Frischer Wind in der österreichischen Windsurfszene

Eine Handvoll Surfbegeisterter will der heimischen Windsurfszene wieder mehr Leben einhauchen. Es sind keine Unbekannten in der Szene, die voller Tatendrang in der Saison 2014 eine kleine Race-Tour rund um den Neusiedlersee auf die Beine stellen wollen. In einem ersten Schritt konstituierte sich der Vorstand des Vereins Windsurfing Austria (WSA) neu. Neuer Obmann ist Race-Urgestein und Finnen-Guru Peter Pfaffenbichler, sein Stellvertreter Matthias Höller, ehemaliger Olympiakader-Surfer. Kassier ist mit PWA Fahrer Manuel Zugsbratl ebenfalls ein bekanntes Gesicht der internationalen Race-Szene, sein Stellvertreter Markus Pöltenstein, der weiterhin unermüdlich für den Windsurfsport in Österreich eintritt. Schriftführerin ist Julia Anscheringer, die vor allem im internationalen Segelsport aktiv war und nun auch gerne ihren Kiteschirm steigen lässt. Als Beiräte werden Marco Lang, aktiver PWA Slalom Racer, Tom Böhm, Kite- und Windsurf Speed-Fanatiker und Shop-Besitzer sowie Lisa Cichocki, Instruktorin und ÖM Teilnehmerin im Windsurfen und Kiten ihr Know-How zur Verfügung stellen.

Als eine der ersten Aktivitäten wird eine neue Race-Serie mit 3 bis 4 Tour-Stopps für 2014 organisiert. Ziel ist es, durch einen vereinfachten Zugang zum Sport wieder mehr Leute zum Windsurfen zu motivieren und Hobby-Surfern spielerisch einen Einstieg in Race-Wettkämpfe zu ermöglich. Auch gemeinsame Trainingsrennen und Camps mit erfahrenen Instruktoren und PWA Fahrern sind geplant. In weiterer Folge möchte der WSA auch für Kitesurfen aktiv werden. Krönender Abschluss  der Saison 2014 dürfte dann die Österreichische Meisterschaft im Windsurfen sein. Rückenwind für ihre Aktivitäten erhoffen sich die Akteure dabei vom ÖSV und allen Surfbegeisterten.

Rückfragehinweis:
Dr. Lisa Cichocki
Beirat WSA Windsurfing Austria
info@windsurfingaustria.at

ZVR: 085357976