WSA goes Defi Wind!

Welcome back zur größten Windsurfregatta der Welt! Vom 26. bis 29. Mai feierte das Defi Wind in Gruissan sein Comeback nach zweijähriger Coronapause und gleichzeitig seine 20. Auflage. Mit dabei auch Team Windsurfing Austria.

Hard Facts: 

1250 StarterInnen aus über 45 Ländern, im Alter von 13 bis 77 Jahren. 35 der Top 40 der PWA Weltrangliste waren vor Ort. WeltmeisterInnen, OlympiasiegerInnen, Profis und Amateure gaben sich gemeinsam die Ehre und genossen die unvergleichliche Atmosphäre. 

Aus unserer Sicht mit dabei:

Christian Bratsch (Präsident Windsurfing Austria) nahm das zehnte Mal in Folge teil, während mit Clemens Leitner, Laurenz Wesendorfer und Jonas Hölzl gleich drei Newcomer starteten. Am Samstagnachmittag nahm auch der nachgereiste Marco Lang teil und wurde in Race 5 gesamt 40. Auch Roland Frischling, seit Jahren der beste Österreicher beim Defi war wieder mit dabei und führt auch diesmal unsere Gesamtwertung an. 

Rennablauf:

Defi Wind ist ein Long Distance Race mit 4×10 km und drei Halsen entlang der Küste von Gruissan bis Port-La Nouvelle. Am Ende jedes Racemeetings wird ein Countdown von 60 Minuten gestartet. Bei Punkt 0:00 fährt das Rabbit Boat vom Lee-Ende der Startlinie zum Luv-Ende. Hinter dem Boot wird gestartet. Die Besten fahren das Rennen in 30 Minuten, die Letzten kommen nach vier bis fünf Stunden ins Ziel. Ein neues Rennen wird erst dann freigegeben, wenn jeder vom Wasser ist und mit seinem Transponder ausgecheckt hat. Insgesamt wurden über vier Tage verteilt fünf Rennen gefahren.

Bedingungen:

Bereits seit Wochenanfang hat der ablandige Tramontana aus Nordwesten durchgehend geweht, zusätzlich viel Sonnenschein und Temperaturen rund um die 30 Grad. Somit perfekte Trainings- und Rennbedingungen für unsere Leute. Die Rennen wurden bei durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten von 30 bis 40 Knoten gefahren. Einzig am Sonntag war aufgrund von Windmangel kein Rennen mehr möglich.

Ergebnis:

An der Spitze setzte sich Nicolas Goyard vor Antoine Albeau und Antoine Questel durch. 

Auch unsere Teilnehmer schlugen sich gut und mannschaftlich stark mit folgenden Gesamtergebnissen:

172. Roland Frischling

197. Jonas Hölzl

198. Clemens Leitner

392. Laurenz Wesendorfer

394. Christian Bratsch

500. Matthias Brandl

503. Lois Reichholf

511. Michael Kalleitner

718. Andreas Dachsberger

785. Klaus Weingraber

Ergebnisliste: https://my.raceresult.com/203369/results

Videos: DEFI WIND – YouTube

Bericht & Fotos: Anita Eder

 
Artikel teilen

Leave a Reply